St. Marien-Hospital

Wissenschafts-News

Neuigkeiten zu Studien & Pilotprojekten

Studie "Denksport"

Das St. Marien-Hospital nimmt gemeinsam mit dem Trinity College Dublin, der Radboud University Niederlande, der Vrije Universiteit Brussel Belgien, der Universität und dem Universitätsklinikum Bonn sowie der Universität Köln an einem internationalen Forschungsprojekt zur Erforschung Neurodegenerativer Erkrankungen teil.

Dieses Projekt "Denksport" richtet sich an Menschen mit leichter kognitiver Beeinträchtigung. Es zielt darauf ab, die Effekte eines gesundheitsorientierten Sport- und Bewegungsprogramms bei älteren Menschen mit beginnenden kognitiven Beeinträchtigungen, häufig die Vorstufe einer Demenz, zu erfassen. Dies erfolgt unter der organisatorischen Leitung der Deutschen Sporthochschule Köln.

Die Ursachen einer Demenzerkrankung sind vielfältig und die Forschung steckt noch in den Kinderschuhen. Die familiäre Vorbelastung hat einen großen Einfluss, ebenso Umweltbedingungen und der persönliche Lebensstil. Leider fehlt es derzeit an verlässlichen Daten. Es wird jedoch angenommen, dass ein aktiver Lebensstil die Wahrscheinlichkeit einer Demenzerkrankung durch ein Vielfaches minimiert.

Innerhalb dieses Projekts geht das St. Marien-Hospital der Frage nach, ob ein gesundheitsorientiertes Bewegungsprogramm bei beginnenden Demenzerkrankungen  den Verlauf positiv beeinflussen und die Lebensqualität erhalten kann. Dies hat nicht nur Auswirkung auf den erkrankten selbst, sondern auch eine positive Auswirkung für das familiäre Umfeld.

Wir suchen für dieses Projekt ältere Teilnehmer/Innen mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen. Mit der Teilnahme an diesem Projekt tragen Sie zum Verständnis der Entstehung von Demenzerkrankung bei. Sie helfen mit der Teilnahme an diesem Projekt daher nicht nur sich selbst, sondern setzen ein nachhaltiges Zeichen auch für die folgende Generationen. Nach einer umfassenden Eingangsuntersuchung werden wir Ihnen ein einjähriges gesundheitsorientiertes Bewegungsprogramm anbieten. Nach sechs und zwölf Monaten werden wir die Eingangsuntersuchung wiederholen und Sie erhalten Rückmeldung darüber, ob sich das Ausmaß der kognitiven Beeinträchtigung verlangsamt hat.

Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei. Wir erwarten die Teilnahme an drei Untersuchungen. Diese werden an der Deutschen Sporthochschule Köln in Müngersdorf und am Universitätsklinikum Bonn durchgeführt. Gerne können Sie Ihren Ehepartner und/oder Freund/Freundin zum regelmäßigen Sporttreiben mitbringen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dshs-koeln.de/denksport

Pilotprojekt "Schmerzmanagement in der Pflege bei chronischen Schmerzen"

Allein in Deutschland leiden 13 Millionen Menschen unter chronischen Schmerzen. Mit zunehmendem Alter steigt die Zahl der Betroffenen. Häufig geben besonders hochbetagte Menschen Schmerzen gar nicht an, weil sie chronische Schmerzen als zum Alter dazugehörig hinnehmen. Dem möchte das St Marien-Hospital ein Ende bereiten und bewarb sich Anfang November als Pilothaus zur modellhaften Implementierung des Expertenstandards "Schmerzmanagement in der Pflege bei chronischen Schmerzen" an der Hochschule Osnabrück.

Zusammen mit 27 weiteren Einrichtungen aus ganz Deutschland (9 Krankenhäuser, 9 ambulante Pflegedienste und 9 Altenheime) und in Kooperation mit dem Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege bekam das St. Marien-Hospital die Möglichkeit der aktiven Mitentwicklung des neuen Expertenstandards.

Das Projekt ist bereits Ende November gestartet und wird im Juni 2014 mit 40 Audits, die die neuimplementierten Prozesse im Rahmen der Patientenversorgung überprüfen sollen, beendet.

Kontakt: Monika Weischenberg, Tel 0221 1629-1201, monika.weischenberg@cellitinnen.de

 

 

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Seniorenhaus St. Josef