St. Marien-Hospital

Intensivstation

Die Intensivstation wird von Internisten mit pneumologischem Schwerpunkt geleitet. Der Schwerpunkt der Intensivstation ist die Beatmungsentwöhnung, das sog. Weaning. An 18 modern ausgestatteten Bettplätzen können Patienten nach langen Phasen der Beatmung vom Beatmungsgerät entwöhnt werden. Aber auch Patienten nach Reanimation oder anderen schweren, teils beatmungspflichtigen, Erkrankungen, die einer intensivmedizinischen Überwachung bedürfen, werden hier behandelt. Unsere Hauptaufgabe besteht darin, die Vitalwerte und – Funktionen (Blutdruck, Puls, Sauerstoffsättigung des Körpers, Atmung und Ausscheidung) zu überwachen und zu therapieren. Das Team besteht aus Ärzten, Pflegekräften sowie Therapeuten (Atmungs- und Physiotherapeuten, Logopäden). Gemeinsam arbeiten wir an einer raschen Besserung des Gesundheitszustandes. Ziel ist die gesundheitliche Stabilisierung, so dass eine Verlegung auf die Normalstation möglichst schnell erfolgen kann. Wir als Team möchten den Angehörigen trotz der speziellen Situation die Berührungsängste nehmen und so viel Normalität wie möglich vermitteln. Sprechen Sie uns gerne an! Der Besuch einer vertrauten Person vermittelt dem Patienten Sicherheit und Geborgenheit und das kann von großer Bedeutung für seinen Genesungsprozess sein. 

Informationen für Angehörige

Besuchszeiten

Für Besucher ist es eine Erleichterung, den Patienten regelmäßig und flexibel besuchen zu können. Darum haben wir offene Besuchszeiten. Sie sind jederzeit willkommen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass weniger Wartezeiten entstehen, wenn Sie kurz vor Ihrem Besuch anrufen, da wir Termine für diagnostische Untersuchungen erst morgens vereinbaren. Melden Sie sich gerne vorher telefonisch: Tel 0221 1629-1728 (8:00 - 14:00 Uhr), Tel 0221 1629-1745 (ab 14:00 Uhr). Damit Ihr Angehöriger die nötige Ruhe bekommt und aus Rücksichtnahme auf andere Patienten, bitten wir Sie, die Besucher pro Patient auf zwei Personen zu beschränken. Auch Kinder dürfen zu Besuch kommen, sollten aber auf die besondere Situation entsprechend vorbereitet werden. Unser Team berät Sie diesbezüglich gern.

Unsere Pflege 

Wir betreuen unsere Patienten nach dem Prinzip der primären Pflege. Das bedeutet, dass der Patient während der ersten zwei Tage einer festen Pflegekraft zugewiesen wird, welche für den gesamten Aufenthalt auf dieser Station primär für ihn zuständig ist. Sie führt das pflegerische Aufnahmegespräch, plant die Pflege und ist über alle Belange informiert, die die Betreuung und Therapie des Patienten betreffen. In wöchentlich stattfindenden Sitzungen mit dem gesamten therapeutischen Team findet ein professioneller Austausch statt, um Fortschritte zu dokumentieren und Ziele für die weitere Behandlung zu planen. Den Namen der primären Pflegekraft finden Sie an der Tür des Patientenzimmers, sie wird aber von sich aus den Kontakt zu Ihnen suchen. 

Sprechzeiten des Ärzteteams

Wünschen Sie ein ausführliches Gespräch mit dem Oberarzt, vereinbaren Sie bitte mit der Stationssekretärin einen Gesprächstermin. Sie erreichen sie täglich von 08:00 bis 14:00 Uhr unter der Tel 0221 1629-1728. So können Sie unnötige Wartezeiten vermeiden.

Weitere Informationen für Angehörige, Hinweise zu Ihrem Besuch und Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie in unserem Flyer für Angehörige.

Flyer Angehörigenfreundliche Intensivstation

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Cellitinnen
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung lesen.
OK