St. Marien-Hospital

Pneumologie

Wieder frei durchatmen

Der Schwerpunkt Pneumologie ist in unserem Hause während der vergangenen Jahre stark ausgebaut worden. Vor dem Hintergrund, dass Erkrankungen von Lunge und Bronchien immer häufiger werden, haben wir uns auf die Behandlung dieser Erkrankungen konzentriert. Das gilt insbesondere für die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD). Es besteht eine enge Kooperation mit der Thoraxchirurgie des St. Vinzenz-Hospitals, gemeinsam wurde die Lungenklinik Köln-Nord ins Leben gerufen.

Zudem behandeln wir speziell folgende Erkrankungen:

  • Lungenkrebs
  • Lungengerüsterkrankungen
  • Infektionserkrankungen der Lunge und
  • Obstruktive Ventilationsstörungen

Besonders bekannt ist unsere pneumologische Abteilung für ihre Kompetenz in der hochkomplexen Beatmungsmedizin bzw. der Beatmungsentwöhnung Schwerstkranker. Wenn Patienten mit schweren Erkrankungen mehr als eine Woche künstlich beatmet werden müssen, kann es teils mehrere Wochen dauern, bis sie wieder eigenständig spontan atmen können. Diese Phase wird als „Entwöhnungsphase“ (engl.: weaning) bezeichnet. Um eine möglichst rasche und effektive Entwöhnung zu erreichen, wurden spezielle Weaning-Behandlungskonzepte entwickelt. Dabei wird z. B. die Atemunterstützung durch das Beatmungsgerät ganz allmählich verringert.

Das Weaning-Team unserer pneumologischen Abteilung ist für die Entwöhnung vom Beatmungsgerät hoch qualifiziert. Wir übernehmen schon seit Jahren auch Weaning-Patienten anderer Kliniken aus dem Großraum Köln. Um genügend Kapazitäten bereitzuhalten, wurde unsere Intensivstation inzwischen auf 9 internistische Betten ausgebaut, wobei wir 6 Beatmungspatienten gleichzeitig entwöhnen können.

Unser pneumologisches Leistungsspektrum umfasst:

  • Besondere Kompetenz im Weaning langzeitbeatmeter Patienten
  • Verordnung und Anpassung einer Sauerstofflangzeittherapie
  • Invasive (Tubus) und nichtinvasive (Beatmungsmaske) Beatmung
  • Diagnostik und Therapie der COPD (chronische Bronchitis) nach den Leitlinien der Global Initiative For Obstructive Lung Disease (GOLD)
  • Diagnostik und Therapie von Asthma bronchiale
  • Diagnostik und Therapie von Pneumonien (Lungenentzündungen), Tbc, Bronchial-Ca (Lungenkrebs) und Pleura-Erkrankungen (Rippenfell-Erkrankungen inkl. Thorakoskopie)
  • Diagnostik und Therapie seltener Lungenerkrankungen (z.B. interstitieller Lungeneerkrankungen)  
  • Lungenfunktionsdiagnostik inkl. Bodyplethysmographie (spezielles Verfahren zur Lungenfunktionsprüfung, bei dem der Patient in einer geschlossenen, luftdichten Kabine sitzt) und Messung der Diffusionskapazität
  • Flexible Bronchoskopie (Lungenspiegelung) inkl. transbronchialer Biopsie und Nadelaspirationszytologie sowie transbronchialer Katheteraspiration
  • Chemotherapie von Bronchial Ca.


Ein besonderer Schwerpunkt unserer Abteilung ist darüber hinaus die Behandlung schlafmedizinischer Probleme.

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
St. Vinzenz-Hospital