St. Marien-Hospital

Geriatrische Tagesklinik

+++ Corona Information +++

WIR TREFFEN VORKEHRUNGEN GEGEN DIE VERBREITUNG DES CORONAVIRUS.

Zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleibt die Geriatrische Tagesklinik ab dem 19.03.2020 bis auf Weiteres geschlossen.

Wir danken für Ihr Verständnis!

 

Potenziale weiter ausschöpfen 

Unsere geriatrische Tagesklinik mit 22 Plätzen ist ein Bindeglied zwischen der stationären und der ambulanten Betreuung alter Patienten. Als teil-stationäre Versorgungsform eignet sich die Tagesklinik für Patienten, die nicht mehr stationär behandelt werden müssen, andererseits aber noch eine intensivere Behandlung benötigen, als sie durch eine ambulante Rehabilitation oder den Hausarzt geboten werden kann.

Vorteilhaft für unsere Patienten: Nachts und an Wochenenden halten sie sich in der vertrauten häuslichen Umgebung auf, während sie von montags bis freitags in der Tagesklinik umfassend und auf Krankenhausniveau behandelt, gepflegt und rehabilitiert werden. Zugleich können Sie das Erlernte direkt im Anschluss zu Hause erproben.

Die intensivere Behandlung in der Tagesklinik besteht nicht nur aus umfassenden physiotherapeutischen Maßnahmen oder Maßnahmen zur Steigerung der Hirnfunktion, sondern z. B. auch aus der Therapie von Sprach- und Schluckstörungen oder aus medizinisch-pflegerischen Maßnahmen, wie professioneller Wundversorgung oder ärztlichen Untersuchungen. Im Unterschied zur Tagespflege mit dem Schwerpunkt auf der Pflege bietet unsere geriatrische Tagesklinik also ein weit umfassendes Therapiespektrum auf Krankenhausniveau.

Ziel ist es dabei, die vorhandenen Potenziale der Patienten weiter auszuschöpfen. Das fördert ihre Selbstständigkeit, hilft ihnen, im häuslichen Umfeld besser zurechtzukommen und kann Pflegebedürftigkeit verhindern.

In der Tagesklinik versorgen wir z. B. Patienten mit:

  • Zustand nach Schlaganfall
  • Morbus Parkinson
  • beginnender Demenz
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Schwindelsymptomen
  • Verschleißerscheinungen und entzündlichen Erkrankungen des Skelettsystems
  • verzögerter Rekonvaleszenz nach chirurgischen/orthopädischen Operationen
  • chronischen Schmerzsyndromen
  • Tumorerkrankungen

Haben Sie Fragen zur Aufnahme?

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.  Jetzt Instagram-Follower werden.
Cellitinnen
Unsere Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Diese sind für die grundlegenden Funktionen der Website erforderlich, die ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK