Veranstaltungskalender
26.09.2022, 19:00 bis 21:00 Uhr

Long-COVID - Informationen für Betroffene


Müde, abgeschlagen, depressiv - die Symptome einer Long-COVID Erkrankung sind sehr unterschiedlich. Wir geben eine medizinische Einordnung, stellen Therapiemöglichkeiten sowie Therapieerfolge vor und eine Patientin berichtet von ihren Erfahrungen. 

Wann: 26. September 2022
Wo: Käthe Kollwitz Museum Köln, Neumarkt 18-24, 50667 Köln 

Anmeldung: 
Tel 0221 1629-1001 
E-Mail info.kh-marien@cellitinnen.de 

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl der Einlass nur vorheriger Anmeldung erfolgen kann. 

Programm:
19:00 Uhr
Begrüßung und Moderation,  Priv.-Doz. Dr. med. Eva Steinhausen Vorstandsvorsitzende Stiftung St. Marien-Hospital
19:10 Uhr
Status Quo der Corona-Pandemie:  Medizinische Einordnung,  Dr. med. Pantea Pape 
19:30 Uhr
Long-COVID – Therapieerfolge in der Ambulanten Neurologischen Rehabilitation im NTC,  Katharina Kapala 
19:50 Uhr
Long-COVID – Ein Erfahrungsbericht, Christina Zander

Im Anschluss stehen die Referentinnen für Ihre Fragen zur Verfügung. 

Referentinnen: 
Dr. Pantea Pape, Chefärztin, Klinik für Neurologische und Fachübergreifende Frührehabilitation, St. Marien-Hospital, Ärztliche Leitung des Neurologischen Therapiecentrums (NTC), Köln
Katharina Kapala, Leitende Neuropsychologin, Neurologisches Therapiecentrum (NTC), Köln 
Christina Zander, Rehabilitandin im Neurologischen Therapiecentrum (NTC), Köln und und Leiterin der Long-COVID-Selbsthilfegruppe 

Eine Veranstaltung der Stiftung St. Marien-Hospital mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Köln.


Referent

Dr. Pantea Pape
Chefärztin der Klinik für Neurologische und Fachübergreifende Frührehabilitation

Handykontakt speichern

Sie möchten Projekte in unserem Krankenhaus unterstützen?

Jetzt spenden
Notfall Ambulanz

Im Notfall

Notfallambulanz St. Marien-Hospital

Zur Notfallambulanz

Hausärztlicher Notdienst

Kempener Straße 88b
50733 Köln-Nippes

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do 19:00 – 7:00 Uhr
Mi, Fr 13:00 – 7:00 Uhr
Sa, So, Feiertage 7:00 – 7:00 Uhr

Tel 116 117

Weitere Notrufnummern!
Feuerwehr, Rettungsdienst
Tel 112

Polizei
Tel 110